Tobias Levin (Produzent & Engineer) neu im Soulsville Management

Produzenten & Engineer Tobias Levin ist der aktuelle Neuzugang im Soulsville Management. Stephan Rath/Soulsville Management ist somit direkter Ansprechpartner und für die Koordination und Buchung seiner Projekte sowie des Electric Avenue Studios, Hamburg zuständig.

Tobias Levin – Kopf der legendären Hamburger Band Cpt. Kirk &. und Besitzer des Electric Avenue Studios, wo er erfolgreiche Meilensteine wie Tocotronics “S/T” (auch das weiße Album genannt), die Kante Alben “Zweilicht” & “Zombi” und 2010 Gisbert zu Knyphausens „Hurra! Hurra! So nicht“ produziert hat.

Ich freue mich einen der umtriebigsten Produzenten in Deutschland beim Soulsville Management begrüßen zu dürfen. Seine musikalische Vielfalt als Produzent und Engineer erstaunt mich immer wieder und somit freue ich mich auf ein ereignisreiches, musikalisches Jahr 2011. Seine Arbeit als Produzent und Engineer reicht von Pop, Elektro, Disco, Americana, Folk, Rock, Punk und New Wave bis zu Neuer Musik, Jazz, Avantgarde. Das macht ihn zu einem der beweglichsten Produzenten Deutschlands.

Hier ein kurzer Rückblick des Jahres 2010 – wie immer mit erfolgreichen Projekten gespickt:

-   Produktion und Engineering des gefeierten Debütalbum von Kristof Schreuf (Kolossale Jugend, Brüllen) “BOURGEOIS WITH GUITAR”. Die Spex schrieb: „ganz und gar wundervoll. (…), extrem frisch, leicht, rund, neu und ja: elegant.“ Spex Platte der Ausgabe März 2010

-   Produktion und Engineering für das 2te Album von Gisbert zu Knyphausen „Hurra! Hurra! So nicht“ (Platz #12 der deutschen Albumcharts). Dafür wurde Tobias Levin für den HANS-Preis in der Kategorie bester Hamburger Produzent nominiert. Im Jahresrückblick 2010 des Rolling Stone erreichte dieses Album Platz 3 der Kritikercharts. Von den Lesern wurde es sowohl in der Kategorie Single also auch Album zu der höchstplatzierten deutsche Produktion gewählt: „Atemlos und ungestüm schüttet Knyphausen sein Herz aus; Produzent Tobias Levin schafft die Freiräume.“ (Rolling Stone)

-   Engineering und zusätzliche Produktion beim letzten Nils Koppruch Album “Caruso”, erschienen bei Grand Hotel van Cleef.

-   Produktion und Engineering für Johannes Stankowskis famoses Album  “Torres”,( u.a. mit Mitgliedern von Calexico und Von Spar), einem Vintage-Meisterwerk, zwischen Memphis und Westcoast. Erscheint in Bälde bei Haute Areal.

-   Engineer des kommenden Kreidler Albums “Tank”. Die Avantgarde aus Düsseldorf/Berlin schlägt zurück. Erscheint im März auf dem Krautrock-Label Bureau B. Live im Electric Avenue aufgenommen.

-   Das Aufsehen erregende Avantgarde-Werk  “Echohaus” von Felix Kubin & Ensemble Intégrales (bei Dekoder bereits erschienen) wurde von Levin co-produziert und engineered. Der WIRE (UK) berichtete eindrucksvoll mit Coverstory über Kubin und dieses Projekt.

-   Produzent des 206 Debüts Albums “Republik der Heiserkeit” (erscheint im Februar auf dem wunderbaren Label ZickZack), ein lebendiges Punk-Manifest des Leipziger Energie-Trios; an einem intensiven Wochenende aufgenommen.

-   Nicht zu vergessen der Mix des neuen Station 17 Albums “Fieber”, Funken versprühende neue Musik des Hamburger Kollektivs: Elektronik, Krautrock, Disco! Bald auf 17Records.